Beliebt werden durch einfaches Zuhören

beliebt werden

Dale Car­ne­gies Tipp für mehr Freun­de: Beliebt wer­den durch Zuhö­ren und den Fokus auf ande­re

Sei ein guter Zuhörer! Ermuntere andere, von sich selbst zu sprechen!“

Ein auf­merk­sa­mer Zuhö­rer mach­te den Ein­druck, dass er ein außer­or­dent­li­cher Gesprächs­partner sei. Dies gelingt schon allei­ne durch ein­fa­ches Zuhö­ren. Du soll­test dem ande­ren immer mit unge­teil­ter akti­ver Auf­merk­sam­keit zuhö­ren. Zuhö­ren ist nicht nur im geschäft­li­chen Umgang mit Kun­den sehr wich­tig, son­dern auch in der Fami­lie.

Ein Zuhö­rer der schweigt und Ver­ständ­nis für die Kla­gen zeigt, geht aus der Situa­ti­on als Gewin­ner her­vor. Daher lass den ande­ren ger­ne eine gan­ze Wei­le her­um­nör­geln, es wird dir nicht scha­den. Anstän­di­ges Beneh­men dage­gen steckt an. Eine uner­war­te­te ver­ständ­nis­vol­le Reak­ti­on auf Beschwer­den oft dazu führt, dass der Kla­gen­de den Feh­ler bei sich erkennt.

Ein guter Zuhö­rer wird mehr geschätzt als ein guter Red­ner. Aller­dings ist die­se Fähig­keit wirk­lich sel­ten. Bei­spiels­wei­se gilt dies für Men­schen, die einen Arzt rufen und eigent­lich nur einen guten Zuhö­rer brau­chen. Hier reden sich die Pati­en­ten näm­lich ein­fach nur ihre Pro­ble­me von der See­le. Dann geht es ihnen näm­lich oft schon bes­ser. Einer der größ­ten Zuhö­rer über­haupt war Sig­mund Freund. Er konn­te offen­bar einem ein Ver­ständ­nis und eine Auf­merk­sam­keit wid­men die sei­nes­glei­chen sucht.

Sprich von Dingen welche andere interessieren!“

Willst du das Inter­es­se einer Per­son bekom­men, so musst du nur wis­sen, wor­über du mit die­ser Per­son spre­chen kannst. Fer­ner kannst du dich auf die­ses Gespräch ganz ein­fach mit ent­spre­chen­den Recher­chen vor­be­rei­ten. Durch das Lesen eines Buches oder Nach­schla­gen im Inter­net am Abend zuvor infor­mierst du dich über rele­van­te The­men. Suche dir dann ein The­ma aus, von dem du weißt, dass es die Per­son inter­es­siert. Ins­be­son­de­re im Geschäfts­le­ben ist die­ser Ansatz tat­säch­lich sehr erfolg­ver­spre­chend. Die Inter­es­sen des ande­ren her­vor­zu­he­ben ist im End­ef­fekt eine Win-win Situa­ti­on für bei­de.

Stärke das Selbstbewusstsein deiner Mitmenschen!“

Das Spen­den auf­rich­ti­ger Aner­ken­nung ohne selbst­süch­tig gleich immer Zie­le zu ver­fol­gen soll­te dir zu einer guten Ange­wohn­heit wer­den. Mache jeman­dem ein Kom­pli­ment ohne von die­ser Per­son etwas zu wol­len. Damit bekommst du das unbe­zahl­ba­re Gefühl, für den­je­ni­gen etwas getan zu haben. Wenn wir ande­re in ihrem Selbst­ge­fühl bestär­ken, ver­schafft wir uns unzäh­li­ge Freun­de und ein immer­wäh­ren­des Glücks­ge­fühl.

Beliebt werden

… und gut behan­delt wirst du, wenn du auch ande­re gut behan­delst. Jeder Mensch hat das tie­fe Ver­lan­gen, bedeu­tend und sei­nem Gegen­über über­le­gen zu sein. Mit auf­rich­ti­ger Aner­ken­nung kannst du die­ses Ver­lan­gen unter­schwel­lig befrie­di­gen und die Per­son für dich gewin­nen. Die Fol­ge wird eine gro­ße Dankbar­keit sein, wel­che dich unmit­tel­bar tref­fen wird.

Recht­schreib­feh­ler bit­te mar­kie­ren und mit Strg+Enter mel­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.