Chancen nutzen und einfach mal machen

Chancen nutzen

Höre nicht so viel auf ande­re, son­dern tue es ein­fach, Chan­cen nut­zen heißt die Devi­se. Den­ke auch nicht zu lan­ge dar­über nach, son­dern tue es ein­fach. Das ist ins­be­son­de­re dann wich­tig, wenn du viel Kri­tik für dein Vor­ha­ben aus den eige­nen Rei­hen bekommst. Es gibt ein­fach zu vie­le Schwät­zer auf die­ser Welt.

Einfach mal machen und deine Chancen nutzen

Stel­le dir ein­fach mal die fol­gen­den Fra­gen: Schiebst du eine Hand­lung vor hier her, weil du Angst hast, Feh­ler zu machen, zu ver­sa­gen oder dich zu bla­mie­ren? War­test du immer noch auf den rich­ti­gen Zeit­punkt? Fühlst du dich noch nicht bereit dazu, weil dir noch Vor­be­rei­tung oder Wis­sen fehlt? Lei­dest du an Per­fek­tio­nis­mus oder brauchst du noch die rich­ti­gen Umstän­de?

Es han­delt bei allem nur um Aus­re­den. Tue es also sofort, anstatt es rich­tig zu tun. Feh­ler sind gut, weil sie das Fun­da­ment für spä­te­re rich­ti­ge Ent­schei­dung sind. Du bist nie bereit für die ganz gro­ßen Auf­ga­ben. Ler­ne, dich selbst zu kon­trol­lie­ren und füh­re Buch über dei­ne Akti­vi­tä­ten. Fra­ge dich, war­um du Erfolg haben willst! Das Wie kommt dann von ganz allei­ne.

Trai­nie­re daher dei­ne alles ent­schei­den­de Fähig­keit, zu han­deln, indem du alles sofort beginnst. Mach dir dei­ne Grün­de bewusst, war­um du dei­ne Zie­le errei­chen musst. Erstellt ein Sys­tem, um dich selbst zu kon­trol­lie­ren. Stel­le dir die Fra­ge, was du aus dei­ner Chan­ce gemacht hast!

Jeder Tag bietet dir neue Chancen, auch heute

Ver­pas­se nicht die Chan­ce des Tages, indem du dich hin­ter Tra­gö­di­en und Schick­sals­schlä­gen ver­steckst. Sei statt­des­sen dank­bar für jeden Tag, wel­chen du aufs Neue geschenkt bekommst und nut­ze ihn. Besin­ne dich dar­auf wie wert­voll jeder Mensch ist, dem du begeg­nest und wie beson­ders jeder Moment ist, den du erlebst.

Nimm nicht alles in dei­nem Leben als selbst­ver­ständ­lich und rufe dir in Erin­ne­rung, dass du nicht unbe­grenzt Zeit hast. Oft erken­nen wir im Ange­sicht eines Ver­lus­tes, dass jeder Moment ein Geschenk ist. Nimm Abstand von Sor­gen und Pro­ble­men und fra­ge dich, was in fünf Jah­ren davon noch übrig sein wird.

Unterscheide Wichtiges von Pseudo-Wichtigem

Nimm die also auch mal Zeit für die eigent­lich wich­ti­gen Din­ge dei­nes Lebens und über­trei­be es nicht mit Zeit­ma­nage­ment. Lebe auch mal nach dei­nem inne­ren Kom­pass. Unter­schei­de Wich­ti­ges von Pseu­do-Wich­ti­gem. Las­se dir dei­ne gute Lau­ne nicht ver­der­ben und nimm alles nicht so wich­tig. Sei also dank­bar für alle Din­ge, die dir all­täg­lich erschei­nen.

Nut­ze daher den heu­ti­gen Tag als Chan­ce, indem du ganz bewusst die Men­schen genießt, die dein Leben berei­chern. Soll­te dir etwas Wid­ri­ges zusto­ßen so tau­sche Frus­tra­ti­on gegen Fas­zi­na­ti­on. Schrei­be dir eini­ge Din­ge auf, für die du dank­bar bist. Beschlie­ße, den heu­ti­gen Tag als eine Chan­ce zu sehen und ihn als sol­che zu nut­zen.

Recht­schreib­feh­ler bit­te mar­kie­ren und mit Strg+Enter mel­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.