Die ersten Schritte für gute Geschäfte

gute Geschäfte

Gute Geschäf­te sind leicht zu fin­den, du musst nur nach ihnen Aus­schau hal­ten und das finan­zi­el­le Genie in dir wecken, es ist schon da. Fol­gen­de Schrit­te kön­nen dir dabei hel­fen, die ent­spre­chen­den Kräf­te in dir zu ent­wi­ckeln:

Nutze Motive, die stärker als die Realität sind

Dei­ne tief ver­wur­zel­ten emo­tio­na­len Moti­ve, um reich zu wer­den, kön­nen fol­gen­de sein: Du willst nicht das gan­ze Leben lang Arbei­ten und ein Ange­stell­ter sein. Du willst frei und unab­hän­gig sein, um die Welt zu berei­sen. Du willst die Kon­trol­le über dei­ne Zeit und dein Leben haben, dein Geld für dich arbei­ten las­sen. Soll­test du ande­re Moti­ve haben, so ist das in Ord­nung, aller­dings könn­te dir dann der Weg zu müh­sam erschei­nen. Die­ser wird näm­lich nicht leicht sein.

Nutze die Macht der Wahl – Entscheide täglich!

Arme Men­schen haben schlech­te Aus­ga­be­ge­wohn­hei­ten. Reich zu sein macht aller­dings vie­len Men­schen auch Kopf­schmer­zen, so dass sie beschlie­ßen, es gar nicht erst zu wer­den. Du hast täg­lich die Wahl, dei­ne Zeit so ein­zu­set­zen, wie du es möch­test.

Inves­tie­re daher zuerst in dei­ne Bil­dung, denn dein Ver­stand ist der ein­zi­ge wirk­li­che Ver­mö­gens­wert. Bevor­zu­ge z.B. das Lesen von Fach­bü­chern gegen­über dem Fern­se­hen oder besu­che Semi­na­re. Nutz­te die neu­en Medi­en und Mög­lich­kei­ten des Ler­nens z.B. über Hör­bü­cher oder Blogs wie die­sen hier. Eig­ne dir auch neue Denk­wei­sen an, um mehr Ent­schei­dungs­mög­lich­kei­ten zu bekom­men.

Wähle deine Freunde sehr sorgfältig aus!

Das Ent­schei­den­de ist, dass du von dei­nen Freun­den alles ler­nen kannst, auch gute Geschäf­te. Sei nicht auf ihr Geld aus, son­dern auf ihr Wis­sen. Ler­ne von denen, die über Geld spre­chen und erfolg­reich sind, aber auch von denen, die nicht erfolg­reich sind, näm­lich wie man es nicht macht.

Fra­ge rei­che Freun­de nicht um ein Dar­le­hen oder einen Job, son­dern fra­ge sie ein­fach wie sie es geschafft haben. Höre nicht auf arme oder ver­ängs­tig­te Men­schen, denn sie wis­sen immer war­um etwas nicht funk­tio­niert. Ein klu­ger Inves­tor z.B. kauft eine Anla­ge, wenn sie noch nicht popu­lär ist, denn er weiß, dass der Gewinn im Ein­kauf liegt.

Recht­schreib­feh­ler bit­te mar­kie­ren und mit Strg+Enter mel­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.