Disziplin lernen als Selbständiger

Disziplin lernen

Du musst dein Talent mit Dis­zi­plin ver­bin­den (Dis­zi­plin ler­nen), um nicht nur dei­ne Zeit und dein Leben zu ver­geu­den. Talent allei­ne reicht näm­lich lei­der nicht aus, um erfolg­reich zu sein. Men­schen, die über vie­le Jah­re als Ange­stell­te sehr erfolg­reich dar­in waren, ande­re reich zu machen, haben als Selb­stän­di­ge gro­ße Schwie­rig­kei­ten. Der Grund hier­für sind ihre Gewohn­hei­ten, kon­trol­liert zu wer­den und nur unter die­sem Druck gut und dis­zi­pli­niert zu arbei­ten.

Schaffe dir ein Umfeld produktiver Gewohnheiten

Die meis­ten Men­schen aber wer­den erst gar nicht selb­stän­dig, weil sie die Kon­trol­le brau­chen, um Geld zu ver­die­nen. Erfolg oder Miss­erfolg sind immer ein direk­tes Ergeb­nis dei­ner Gewohn­hei­ten. Wenn du reich wer­den willst, geht es nicht dar­um, außer­ge­wöhn­li­che Din­ge gut zu machen. Es geht viel­mehr dar­um, gewöhn­li­che Din­ge außer­ge­wöhn­lich gut zu machen. Ver­su­che ein­fach mehr von den Din­gen zu tun, die du tun soll­test und du wirst mehr von den Din­gen tun kön­nen, die du tun möch­test. Dies gilt im Übri­gen für die Selb­stän­dig­keit als auch für das Arbeits­le­ben als Ange­stell­ter.

Disziplin lernen und Erfolge dokumentieren

Des­halb soll­test du dich so ver­hal­ten, als ob du Chef und Ange­stell­ter in einer Per­son seist. Du musst im Kopf also zwei Rol­len wahr­neh­men, Auf­se­her und Kum­pel. Hier­zu musst du in ers­ter Linie mit der schlech­ten Gewohn­heit auf­hö­ren, dich selbst zu belü­gen. Ach­te also dar­auf, womit du beschäf­tigst bist und wel­che kon­kre­ten Ergeb­nis­se du erzielt hast. Um der Selbst­täu­schung zu ent­ge­hen, musst du schrift­lich dei­ne Plä­ne und Ergeb­nis­se doku­men­tie­ren. Erfolg­rei­che Men­schen sind in der Lage, sich selbst zu füh­ren, zu moti­vie­ren und Dis­zi­plin auf­zu­brin­gen.

Selbständige sind Chef und Angestellter zugleich

Ver­bes­se­re daher dei­ne Fähig­keit, Chef und Ange­stell­ter in einer Per­son zu sein, indem du die Dis­zi­plin hast, die Din­ge umzu­set­zen, die du dir vor­ge­nom­men hast. Dein Erfolg als Selb­stän­di­ger hängt davon ab, ob du die­se Dis­zi­plin auf­bringst. Sei hart gegen dich selbst. Über­prü­fe immer kri­tisch dei­ne Ergeb­nis­se, schrift­lich. Ger­ne kannst du alle zwei Wochen auch mal einen Gam­mel­tag ein­pla­nen, an dem du machen kannst was du willst.

Recht­schreib­feh­ler bit­te mar­kie­ren und mit Strg+Enter mel­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.