Finanzierung bei Gründung ohne Risiko

Gründung ohne Risiko

Du brauchst kein rie­si­ges Start­ka­pi­tal zur Finan­zie­rung dei­nes Unter­neh­mens. Heu­te kannst du sogar von zu Hau­se aus ganz bequem eine Grün­dung ohne Risi­ko durch­füh­ren. Die Kern­auf­ga­ben eines Büros kannst du z.B. auch ohne Sekre­tä­rin ein­fa­cher, moder­ner und mit Ein­satz von High­tech lösen, näm­lich mit Soft­ware. Mit­tels der ein­ge­hen­den Tele­fon­num­mer kannst du heu­te erken­nen, wer gera­de anruft. Alle nöti­gen Infor­ma­tio­nen kannst du dir dann auf dem Bild­schirm anzei­gen las­sen. Alles mög­lich und nichts wirk­lich Neu­es.

eBüro als Alternative zu eigenen Angestellten

So kann eine Per­son allei­ne meh­re­re Büros auf ein­mal bedie­nen, zu ca. 10% der übli­chen Kos­ten. Damit brauchst du auch kei­ne eige­nen Büro­räu­me mehr. Du musst erst ein­mal auch kei­ne Leu­te ein­stel­len und dich nicht mit Miet- und Arbeits­ver­trä­gen, Kran­ken- oder Urlaubs­ver­tre­tung beschäf­ti­gen. Mit die­ser Ent­las­tung kannst du dich auf die wirk­lich wich­ti­gen Din­ge dei­ner Grün­dung kon­zen­trie­ren.

Die­ses Prin­zip kannst du im Grun­de auf alle Berei­che des Unter­neh­mens aus­wei­ten. Das Rech­nungs­we­sen z.B. kannst du auf die­se Wei­se an ein ande­res Unter­neh­men dele­gie­ren. Die­ses kann die Auf­ga­be preis­wer­ter und pro­fes­sio­nel­ler erle­di­gen als du es je selbst hät­test machen kön­nen. Gera­de im Online-Han­del ist Auto­ma­ti­sie­rung heu­te nicht mehr weg­zu­den­ken.

Gründung ohne Risiko und große Finanzierung

Gün­ter Fal­tin zeigt in sei­nem Fall­bei­spiel Tee­kam­pa­gne wie eine Grün­dung ohne Risi­ko von­stat­ten­ge­hen (ja, das wird wirk­lich so geschrie­ben) kann. Die Fra­ge nach der Finan­zie­rung beant­wor­tet sich in die­sem Fall mit­tels einer Kam­pa­gne. Hier­bei geht es bei­spiel­haft um den Import von Tee aus dem Aus­land in gro­ßen Men­gen.

Die Lösung war denk­bar ein­fach: Bei einem Zah­lungs­ziel von 60 Tagen und nach Abzug der Ver­sand­dau­er muss­te in der rest­li­chen Zeit vor­ab so viel Tee wie mög­lich ver­kauft wer­den. Die Idee hier war, die Ein­kaufs­kos­ten bis zu ihrer Fäl­lig­keit zu erwirt­schaf­ten.

Zusam­men­fas­send konn­ten die fol­gen­den Vor­tei­le her­aus­ge­ar­bei­tet wer­den: hohe Qua­li­tät des Pro­duk­tes, deut­lich nied­ri­ge­rer Preis als im eta­blier­ten Han­del sowie sys­te­ma­ti­sche und auf­wän­di­ge Rück­stands­kon­trol­len. Oben­drein gab es sogar noch zusätz­li­che Mit­tel für Nach­hal­tig­keit im Erzeu­ger­land Hima­la­ya.

Ergeb­nis der Tee­kam­pa­gne heu­te: Über 200.000 Kun­den und der Ver­kauf von mehr als 400 Ton­nen Dar­jee­ling Tee jähr­lich mit einem Anteil von über 90% in Groß­pa­ckun­gen von einem Kilo. Aus die­sem Grund ist sie seit 1996 das größ­te Tee­ver­sand­haus in Deutsch­land.

Wie konnte eine Gründung ohne Risiko gelingen?

Der nach­hal­ti­ge Effekt der Tee­kam­pa­gne resul­tier­te gemäß Umfra­gen aus dem her­vor­ra­gen­den Preis-/Leis­tungs­ver­hält­nis. Die Qua­li­tät der Idee gab hier den Aus­schlag und jeder von uns hät­te alle not­wen­di­gen Schritt auch selbst gehen kön­nen.

Es möge dem einen oder ande­ren Angst machen, Tee in Men­gen von meh­re­ren Ton­nen aus dem Aus­land zu impor­tie­ren. Dies ist aller­dings nur dann der Fall, wenn du das auf kon­ven­tio­nel­lem Wege ver­su­chen wür­dest. Kannst du aber auf­grund dei­ner Vor­ab-Über­le­gun­gen einen deut­lich güns­ti­ge­ren Preis anbie­ten, ist das Risi­ko rela­tiv gering, auf der Ware sit­zen zu blei­ben.

Das Ergeb­nis muss in der Fol­ge eine sehr viel bes­se­re Lösung sein, als die am Markt bereits vor­han­de­ne. Der Tee­kam­pa­gne ist ein ganz bestimm­tes Prin­zip eigen, wel­ches du auch auf ande­re, neue Ide­en anwen­den kannst. In die­sem Zusam­men­hang nennt Gün­ter Fal­tin es das Prin­zip der “Funk­ti­on statt Kon­ven­ti­on”. Letzt­end­lich sei der Tee als Pro­dukt hier irrele­vant, denn es gehe tat­säch­lich nur um die Vor­ge­hens­wei­se.

Recht­schreib­feh­ler bit­te mar­kie­ren und mit Strg+Enter mel­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.