Gesunde Ernährung ist eine Investition

gesunde Ernährung

Ach­te auf dei­ne Gesund­heit und eine gesun­de Ernäh­rung und sehe sie als eine Inves­ti­ti­on an. Die meis­ten Men­schen sehen Gesund­heit ledig­lich als die Abwe­sen­heit von Krank­hei­ten. Sie ist aller­dings viel mehr als nur das. Stei­ge­re dei­ne Vita­li­tät und Ener­gie. Je mehr Ener­gie du ver­brauchst, umso mehr Ener­gie hast du. Befas­se dich mit dei­ner Gesund­heit nicht erst dann, wenn sie nicht mehr vor­han­den ist.

Denn wenn du dich nicht um die wich­ti­gen Din­ge küm­merst, dann wer­den sie irgend­wann ein­mal von selbst drin­gend. Dann bleibt dir aber nichts Ande­res mehr übrig, als Scha­dens­be­gren­zung zu betrei­ben. Gesund­heit ent­schei­det ganz erheb­lich mit wie effek­tiv und erfolg­reich du bist. Es hängt sehr von dei­ner Gesund­heit ab wie du dich fühlst, wie moti­viert du bist, wie viel Begeis­te­rung du auf­bringst etc.

Gesundheit und gesunde Ernährung korrelieren miteinander

Ach­te dar­auf, was du isst und trinkst und dass du dich regel­mä­ßig bewegst. Beden­ke, dass alles Extre­me scha­det. Iss z.B. wenig von vie­len Din­gen anstatt viel von nur einer Sache. Höre auf dei­nen Kör­per! All­ge­mein soll­test du ein­fach weni­ger essen, dafür aber lang­sa­mer und genuss­voll. Set­ze dich dabei hin und kon­zen­trie­re dich dar­auf. Über­den­ke dei­nen Umgang mit Ziga­ret­ten, Alko­hol und ande­ren Dro­gen und beschäf­ti­ge dich auch mit Din­gen wie Inter­mit­tent Fas­ting.

Wenn du dich intel­li­gent ernährst, dann brauchst du nicht mehr als fünf Stun­den Schlaf. Iss viel Obst und Gemü­se, dafür weni­ger Fleisch, Zucker und Mehl­pro­duk­te. Trink 2–3 Liter Flüs­sig­keit am Tag! Beweg dich! Dein Kör­per ist ein Bewe­gungs­ap­pa­rat der dafür aus­ge­rich­tet ist, täg­lich 50–60 Kilo­me­ter zu lau­fen. Lau­fen bewirkt viel Gutes in dei­nem Kör­per. Gön­ne dir aber auch aus­rei­chend Ruhe, denn Pau­sen machen leis­tungs­fä­hi­ger. Ach­te auf dei­ne Gesund­heit und sor­ge dafür, dass du für die nächs­ten Auf­ga­ben mehr Ener­gie auf­baust.

Ver­bes­se­re daher stän­dig prä­ven­tiv dei­ne Gesund­heit, indem du acht­sam isst. Iss ins­ge­samt weni­ger und lang­sam und ach­te dar­auf, was du zu dir nimmst. Trin­ke eini­ge Glä­ser Was­ser, am bes­ten vor dem Essen. Bewe­ge dich und gehe Lau­fen. Unter­brich dei­ne Arbeit nach ca. 90 Minu­ten und mache regel­mä­ßig eine Bewe­gungs­pau­se.

Recht­schreib­feh­ler bit­te mar­kie­ren und mit Strg+Enter mel­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.